Logo
Infobanner

Berufsunfähigkeit finanziell absichern

Mit einer Versicherung gegen Berufsunfähigkeit die eigene Existenz auf festen Boden stellen

rente_fuer_selbstaendigeDie Arbeitskraft eines Menschen ist sein wertvollstes Gut im Berufsleben. Sie sollte daher so früh wie möglich gegen Berufsunfähigkeit abgesichert werden. Einer Studie der gesetzlichen Rentenversicherung folgend, muss jeder vierte Arbeitnehmer seinen Beruf wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen aufgeben, staatliche Hilfen sind für ältere Beschäftigte in geringem Ausmaß gegeben, Jüngere gehen leer aus.

Bei Arbeitnehmern, die voller Elan in der Mitte des Lebens stehen, wird die plötzlich eintretende Berufsunfähigkeit zur finanziellen Belastung für die ganze Familie.

Grafik BerufsunfähigkeitDie Beeinträchtigung kann durch einen Unfall oder akut auftretende Krankheit ausgelöst werden und stellt oft die gesamte Lebensplanung auf den Kopf. Immobilienfinanzierungen können nicht mehr bedient werden und bei selbständigen fällt nicht nur das Einkommen weg sondern die gesamte Weiterführung des Betriebes ist fraglich. Doch können die dramatischen Folgen der Berufsunfähigkeit durch eine rechtzeitig abgeschlossene Versicherung kompensiert werden. Allerdings gibt es dabei einige Aspekte, denen besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte.

Die Versicherungsbedingungen überprüfen

Die Vielzahl der Anbieter generiert eine enorme Anzahl an Versicherungstarifen zur Berufsunfähigkeit. Versicherungsnehmer sollten nicht übereilt abschließen, sondern das ausgewählte Bedingungswerk einer genauen Prüfung unterziehen. Sonst müssen sie sich darauf verlassen, dass ihre BU im Ernstfall das hält, was der Anbieter verspricht.

Auf die richtige Berufszuordnung achten

Bei einer Versicherung gegen Berufsunfähigkeit müssen Versicherungsnehmer stets korrekte Angaben machen, so muss auch die Berufsbezeichnung den Tatsachen entsprechen. Es ist empfehlenswert, mit dieser Bezeichnung bei verschiedenen Anbietern Angebote einzuholen, weil die Beiträge bis zu 360 Prozent differieren können. So ist z.B. ein Lokführer nicht wie der andere. Ein Lokführer im Personenverkehr wird einer wesentlich niedrigeren Gefahrenklasse zugeordnet als ein Lokführer im Güterverkehr, der ja auch Gefahrengut transportiert. Das Gleiche gilt auch für einen selbständigen Handwerker, hier ist entscheidend, wieviel Zeit seiner Arbeit auf Büroätigkeiten und wieviel z.B. auf Arbeiten auf Baustellen anfällt. Die Tarife sollten jedoch nicht nur im Hinblick auf die Kosten, sondern auch bezüglich der Leistungen verglichen werden.

Ausstieg aus dem BerufWahrheitsgemäße Angaben sind auch bei Vorerkrankungen Pflicht

Der Abschluss einer Versicherung gegen Berufsunfähigkeit beinhaltet einen Fragebogen zu eventuellen Vorerkrankungen. Die Beantwortung dieser Fragen setzt unbedingte Wahrheitsliebe voraus und sollte vom Hausarzt begleitet sein. Das Problem: Die Versicherer nehmen die Angaben zunächst ungeprüft hin, zu einer Kontrolle kommt es aber in jedem Fall, wenn die Berufsunfähigkeit eintritt. Kommen dann Unstimmigkeiten zutage, ist der Versicherungsschutz weg und der Versicherte geht leer aus. Zum Beispiel kann eine einzige Sitzung beim Psychologen, welche nicht angegeben wurde, dazu führen, dass eine Berufsunfähigkeit auf Grund eines Burn-Outs nicht anerkannt wird. Betrachtet man die Gründe für die Berufsunfähigkeit stehen psychische Störungen mit 42,1 % an der Spitze.

Nicht auf die lange Bank schieben

Wer sich aktuell mit dem Abschluss einer Versicherung gegen Berufsunfähigkeit beschäftigt, sollte sein Vorhaben noch in diesem Jahr umsetzen. Auch geplante Optimierungen müssen nach Möglichkeit noch vor dem 1. Januar 2015 realisiert werden, denn zu diesem Stichtag senken die Versicherer die Garantieverzinsung von derzeit 1,75 auf 1,25 Prozent. Der vorgezogene Eintrittstermin sichert darüber hinaus etwas günstigere Prämien durch das geringere Eintrittsalter.

Erfahrungsgemäß sind vielen Verbrauchern die Versicherungsklauseln entweder nicht bekannt oder sie werden nur unvollständig verstanden. Bereits bestehende Verträge zur Berufsunfähigkeit sollten regelmäßig überprüft werden, damit im Leistungsfall auch wirklich mit Anspruchsregulierung gerechnet werden kann.

Fazit

Angesichts der komplexen Thematik wird bei vielen potenziellen Versicherungsnehmern kompetente Beratung notwendig. Lassen Sie sich von einem absolut unabhängigen Experten beraten und sichern Sie sich geldwerte Vorteile. Nutzen Sie dazu einfach unseren Beratungsgutschein.

Mehr erfahren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen