Logo
News

Zweite Einschätzung zur Corona-Krise

von Rainer Michaelis

Der Ausbruch des Corona-Virus liegt nun circa zwei Monate zurück. Die europäischen Staaten versuchen seither vieles, um die Ausbreitung des Virus zu bremsen. Unser gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben ist weitgehend stillgelegt. Inzwischen zeigen die Maßnahmen Erfolge, die bestätigten Neuinfektionen pro Tage sind in Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich nach der Hopkins-Universität deutlich rückläufig. Zumindest gibt es positive Zeichen, dass sich auf der medizinischen Seite eine positive Entwicklung abzeichnet. Gleichzeitig werden jetzt und in den kommenden Wochen und Monaten die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Maßnahmen zum Vorschein kommen.

Die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona Virus wirken wirtschaftlich auf der ganzen Welt. So haben Fabriken ihre Produktion gestoppt, Geschäfte bleiben geschlossen und Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften wurde praktisch die Geschäftsgrundlage unter den Füßen weggezogen. Das wird zu einem massiven Einbruch des Handels und der Wirtschaft führen. Wir glauben, dass diese Maßnahmen in dem zweiten und dritten Quartal sichtbar werden, auch an unseren Finanzmärkten. Die Krise ist noch nicht überstanden, nur weil in den letzten eineinhalb Wochen die Märkte angezogen sind und einen Teil des Verlustes ausgeglichen haben.

Optimistisch bleiben

Zumindest unter den institutionellen Anlegern herrscht nach aktueller Umfrage der Globale Investmentbank RBC Capital Markets bei 185 Marktteilnehmern weiterhin Optimismus. Unter weiten Teilen der Anleger gilt, gleich ob in Europa oder in den USA, die Bewertung, dass die Krise überwindbar ist.

Wir glauben, dass solang das Wachstum der Infektionszahlen in den wichtigen Wirtschaftsregionen nicht zurückgeht und das Leben sich nicht wieder in Richtung Normalität zurück entwickelt, ist eine nachhaltige Aufwärtsbewegung bei Aktien und Unternehmensanleihen unwahrscheinlich.

Belastbare Vorhersagen zum Wirtschaftswachstum oder den Börsenkursen sind kaum möglich. Zu viele Unwägbarkeiten wirken. Wir wissen alle nicht was kommen wird. Sicher ist für uns, dass in weiten Teilen der Welt das Bruttoinlandsprodukt sinken wird.

Die Medien berichten, gleich ob Internet, Youtube oder im Print Thesen und Meinungen von mehr und weniger wichtigen Experten. Viele dieser Experten wollen wissen, dass wir eine Hyperinflation bekommen und nachhaltig rezessive Märkte. Wir glauben, dass man mit gesundem Verstand gerade mal die kommenden Wochen und vielleicht die nächsten ein, zwei Monate planen kann.

Wir blicken mit guten Bildern für die Zukunft und mit einer positiven Haltung in Zukunft. Viele Staaten in Europa, in den USA und in anderen Regionen der Welt stemmen sich gewaltig gegen die Krise.

Wir gehen voller Vertrauen in das Morgen.

Was ist als Anleger konkret zu tun?

  • Anleger, die langfristig investiert sind

Sie sind mit unserer „Regelbasierten Investmentstrategie“ investiert, dann besteht kein Anlass zu Aktivismus. Die Welt hat sich von vielen Krisen erholt, mal schneller mal langsamer. Mit unserer „Regelbasierten Investmentstrategie“ sind Sie breit im Markt investiert und mit dem Strategieansatz von buy-and-hold- wird sich Ihr Depot auch zukünftig erfolgreich entwickeln.

Jetzt ist vielmehr ein Zeitpunkt zum Investieren. Der Markt wird bullisch werden, so unsere Einschätzung!

Wir glauben allerdings auch, dass die wahren Verlierer dieser Corona-Krise in den Schwellenländern wie Südamerika, Osteuropa, Afrika etc. liegen werden. Sollten Sie einen Fonds im Depot mit Emerging Market halten, empfehlen wir Ihnen diesen Wert zu überprüfen. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zur Seite.

  • Ihr Depot war abgesichert (Stopp-Loss / Tagesgeldkonto) gegen fallende Märkte?

Jetzt heißt es erstmals durchschnaufen und die Finanzmärkte und das Weltgeschehen beobachten. Liquidität ist eine der zentralen Voraussetzungen, um aus einer Krise wirtschaftlichen Erfolg ziehen zu können. Kommt es zu weiteren Kurseinbrüchen, wovon die meisten Finanz- und Wirtschaftsexperten ausgehen, können Sie zu günstigen Kursen einkaufen. Der Erfolg wird am Ende Messbar sein.

Durch die vorhandene Liquidität bietet sich die Gelegenheit Ihr Depot „GRÜNER“ zu gestalten. Investieren Sie in „Nachhaltige Investments“, d.h. mit klar definierten Regeln zur Nachhaltigkeit, Ethik und Ökologie. Wir bieten unsere praxiserprobte „Regelbasierten Investmentstrategie“ seit Jahren mit nachhaltigen Investments an. Zuletzt war das Grüne Investment erfolgreicher als die klassische Variante. Sprechen Sie mit uns darüber. Wir beraten Sie gerne.

Wir erweitern unsere „Regelbasierte Investmentstrategie“ um das Depot „Wachstums-Chancen nutzen“. Gegen Ende April können wir die Inhalte umsetzen. Es geht neben Wachstumsmärkte wie Wasserstoff und andere Energieformen, Erderwärmung und dem weiteren Fortschreiten von Technisierung z.B. Roboter, 3D-Technik usw.

  • Sie sind mit Ihren getroffenen Finanzentscheidungen unsicher?

Ihre Kapitalanlagen befinden sich auf einem Sparkassen- oder VR-Bank-Depot oder Sie haben Ihr Depot bei einer Onlinebank in Eigenverwaltung oder Sie haben Ihr Geld noch auf Tages- und Festgeldkonten.

Nutzen Sie jetzt unsere unabhängige und neutrale Beratung, denn am Anfang einer Krise ist meist ein günstiger Zeitpunkt für Korrekturen. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie und beraten Sie: Unabhängig, ohne Wenn und Aber.

  • Fondsgebundene Versicherungen

Sie haben fondsgebundene Kapital- und/oder Rentenversicherungen?  In der Regel wirkt eine Krise zeitverzögert in den Versicherungspolicen. Kümmern Sie sich jetzt um Ihr Vermögen. In unseren Bewertungen kommen wir vielfach zu dem Ergebnis, dass der Versicherer bessere Fonds im Angebot hat, die Ihre Vorstellungen und Wünsche sichern. Gerne prüfen wir Ihre Gestaltungsmöglichkeiten.

  • Edelmetall-Investition, auch als Sparplan

Ganz oft werden wir derzeit gefragt, ob eine Investition in Edelmetall (auch als Sparplan) sinnvoll ist. Hier ist eine Antwort sehr schwer. Vielmehr geht es um die Beantwortung der Fragen: Was ist Ihr Motiv für Edelmetall? Welche Ziele sollen sichergestellt sein? Wie erkennen Sie seriöse Anbieter und was ist bei dem Kauf von Edelmetallen zu beachten. Macht ein Sparplan Sinn?

  • Ganzheitliche strategische Finanz- und Vermögensberatung

Die „ganzheitliche strategische Finanz- und Vermögensberatung“ ist losgelöst von Produktinteressen. Mögliche Themen sind die Klärung von Liquidität, Ruhestandsentgelt, Entschuldungsplanung, Gestaltung der Altersvorsorge, Gestaltung des nachhaltigen  Vermögensaufbau und/oder –gestaltung aber auch Themen wie Erben & Schenken oder die Prüfung von bestehenden Versicherungsverträgen. Wir stehen für eine verbindliche Zweitmeinung zu Depotbewertung, Immobilienfinanzierung und zu vielen anderen Fragestellungen.

Es geht um die Klärung Ihrer Fragestellung und/oder welche Entscheidung für Sie welche finanzielle Wirkung verursacht bzw. auf Ihre bestehenden Vermögenswerte.

Meist bietet unsere Antwort mehrere Umsetzungsmöglichkeiten, d.h. wir klären verbindlich nach definierten Kriterien und anhand finanzmathematischen Vorgehens, welche Umsetzung Ihren Zielen und Vorstellungen entspricht. Selbstverständlich erfahren Sie von uns auch, wo welche Chancen und Risiken bei den einzelnen Umsetzungsoptionen bestehen.

Wir bieten eine absolut unabhängige Beratung, ohne Wenn und Aber.

Sprechen Sie mit uns über Ihre Ängste, Bedenken oder Befürchtungen. Wir nehmen uns Zeit und bemühen uns Ihnen weiterzuhelfen.

Bleiben Sie gesund.

Viele Grüße

Rainer Michaelis & Team

 Ab sofort – Corona Krise | Anleger-Sprechstunde“

Jeden Mittwoch von 17-19 Uhr – Telefon 0 861 – 214 699 042*

 

*Diese Telefonnummer ist nur zum genannten Termin geschaltet. In anderen Zeiten wählen Sie bitte: 0861/9098090.

BergWerte Magazin

Magazin Cover

Erstberatung

Nutzen Sie die kostenlose Erstberatung
und übersenden uns den

Beratungsgutschein

Kundenzugang

AGB

Kontakt

Gapstrasse 6, 83278 Traunstein
Telefon: 0 861 / 909 809 – 0

info@michaelis-beratung.eu

Impressum

Datenschutz

© 1987 - 2020 MICHAELIS Fachkanzlei für Finanzen